Montag, 8. Oktober 2012

the Show must go on....



Hallo alle zusammen, nun ist es genau 1 Woche her seit ich an der Hand operiert wurde, die Fäden sind noch drinn, der Verband noch dick und der Daumen noch steif. Das wusste ich ja vorher alles, darum hab ich auch viele Vorräte gebunkert und weihnachtliches vorgefertigt. Und dann kommt so ein Sonderwunsch, eine Seifentorte für ein klitzekleines Menschlein, aber wie soll ich das machen? Ganz einfach, die Idee ist von mir, den Rest muss die "Bestellerin" selber machen. Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen und genau so strenger Anleitung entstand in meiner Seifenküche diese Torte. Ein Traum in rosa mit 2 Babyschuhen aus Seife obenauf, nach Baby Cotton und Zitrone duftend. Was soll ich sagen? Vera hat das super gemacht, besser hätte ich es auch nicht hingekriegt, oder was meint Ihr?
ganz liebe Grüsse
Ruth

Kommentare:

  1. Sieht super aus. Ich frag mich nur, wie schneidet man diese Seife mit den Schuhen in der Mitte???
    lg.Sylvie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvie,
      die Schuhe nimmt man vorher ab, es sind ja 2 komplette Seifen.
      GLG Ruth

      Löschen
  2. Habt ihr beiden klasse gemacht. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Gebüsch.....
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ruth,
    schön zu lesen das alles überstanden ist und es Dir soweit ganz gut geht das freut mich sehr. Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung.
    Die Seife ist bezaubernd gemacht einfach zum reinbeißen was natürlich nicht geht da es eine deiner leckeren Seifen ist ;-)
    Ein sehr gelungenes Projekt und auch Beifall für die "Macherin"
    ganz liebe Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
  4. und....ist sie jetzt vom Virus befallen, lach.
    Habt ihr sehr schön gemacht, die Schühchen sind sooo süß.

    Liebe Ruth, ich wünsche Dir gute Besserung, auf das Du bald wieder loslegen kannst.

    Ganz liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  5. Die Torte ist ja zuckersüss!!! Und die Schühchen erst... Wünsche dir schnell gute Besserung. Alles Liebe, Anke

    AntwortenLöschen
  6. Toll, das Du Du das so gemacht hast, Respekt...und gute Besserung vom zwerg

    AntwortenLöschen