Montag, 14. März 2011

die glorreichen Halunken


Heute zeig ich Euch unsere Rasselbande,Max ist ein Border Collie und sehr intelligent, Gino ist ein Olde English Bulldogg und total verschmust. Das kleine Paulchen ist ein Prager Rattler und macht mehrmals im Jahr Urlaub bei uns und mischt alles kräftig auf. Was wären wir ohne die Vierbeiner?????
liebe Grüsse
Ruth

Kommentare:

  1. Ich könnte mir auch nicht vorstellen ohne die Seifenpfoten zu leben. Sicher muss man immer viel organisieren und den Alltag oft nach ihnen richten, aber man bekommt auch unendlich viel zurück.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich hätte auch gerne eine Seifenpfote... Aber so lange wir beide voll berufstätig sind, geht es eben im Interesse des Hundes nicht.

    Ich liiieeebe Plattschnauzen und Kampfschmuser!

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. alle drei sind rassig-schön! Jeder ist eine einzigartige Persönlichkeit nd leiden mag ich sie alle drei!
    Paulchen ist doch ein Minipinscher, oder, doch, ganz sicher. Letzte Woche hatte ich meine zwei kleinen Pinscher für 5 Tage zu Gast, Herrchen und Frauchen waren zum Karneval in Venedig. Herrlich, ich freue mich immer riesig auf diesen Besuch. Es sind so zarte Wesen und doch richtige Hunde.

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  4. Ach, da bin ich aber beruhigt! Noch eine Hundeverrückte ;-)
    Meine liegen momentan ganz freudestrahlend, Bauch weit nach oben gestreckt in der Sonne uns freuen sich über den nun endlich eingekehrten Frühling! Gerade unserer alten Sissy (Yorkshire-Terrier) ist diese Wärme wohltuend.
    Ich wünsch Dir weiterhin viel Spass und Freude mit Deiner Hundebande! Soviel Liebesbeweise und Treuebezeugungen würde man ohne die Vierbeiner wohl nie erfahren oder?
    Liebe Grüsse
    Rahel

    AntwortenLöschen
  5. Recht haste, ohne die vierbeinige Bande würde ich im Schmuddelherbst die frische Luft meiden und außerdem schleichen die sich so tief ins Herz...
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen